17.12.02015

Deutsch-französische Zertifikate von der IHK Saarland überreicht

Grenzüberschreitende Weiterbildung mit IHK-Zertifikat entwickelt sich zum Erfolgsmodell       

Beschäftigte aus Frankreich gelten in saarländischen Unternehmen als wichtige Fachkräfteressource. Aktuellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit zufolge, finden derzeit etwa 19.000 lothringische Grenzpendler im Saarland Beschäftigung. Umgekehrt überqueren täglich ca. 8000 Saarländer die Landesgrenze in Richtung Frankreich. Diese Zahlen unterstreichen die zunehmende Bedeutung grenzüberschreitender Qualifizierungsprojekte. Hier erhalten Grenzpendler umfassend Gelegenheit,  sich sowohl sprachlich als auch fachlich fit für die beruflichen Anforderungen im jeweiligen Nachbarland zu machen.

Neben Projekten im Bereich der grenzüberschreitenden beruflichen Ausbildungengagiert sich die IHK Saarland im Zusammenwirken mit ausgewählten Bildungspartnern und anerkannten französischen Weiterbildungsorganisa-tionen in der Umsetzung pragmatischer Qualifizierungsansätze. Diese zeichnen sich besonders durch Praxisnähe und kurze Entwicklungszyklen aus. Da im Produktsegment der IHK-Zertifikate darüber hinaus keinerlei staatliche Abstimmungsprozesse erforderlich sind, steht einer zügigen Realisierungdieser Qualifizierungsmaßnahmen nichts im Wege.

Praxistraining forciert Lernerfolge und Sprachkompetenzen

Die Lerninhalte werden grundsätzlich praxisnah gewählt und häufig mit Betriebspraktika verknüpft. Zu Beginn noch vorhandene Sprachbarrieren seitens der Lerner lassen sich meist schnellüberwinden, da die Kommunikation in Alltagssituationen- und Arbeitsprozessen vom ersten Schulungstag erlernt und angewandt wird.Die Verknüpfung der Fachinhalte des Curriculums mit einer lebendigen Trainingsmethodik seitens der Dozenten fördert ebenfalls den schnellen Erwerb sprachlicher Kompetenzen. Die Maxime der Praxisorientierung gilt auch für das abschließende Testverfahren. Hierbei wird aufdie schiere Abfrage eines theoretischen Fachwissens verzichtet. Vielmehr müssen sich die Teilnehmer/-innen in berufspraktischen Situationen beweisen, die aus den individuellen Erfahrungen im Praktikum und den Übungen im Unterricht resultieren.

Erfolgsbeispiel "Kundenberater Handel und Telefon (IHK)"

Aktuelles Beispiel ist die Qualifizierung "Kundenberater Handel und Telefon (IHK)", die in Kooperation mit der CCAkademie Saarland und dem französischen Partner Greta Lorraine konzipiert und durchgeführt wurde.

"Meine Erwartungen an die Qualifizierung und die Möglichkeit im Saarland zu arbeiten wurden in jeder Hinsicht erfüllt", so berichtete die Lehrgangsteilnehmerin Chantal Lorentz am Rande einer Feierstunde anlässlich der Zertifikatsübergabe im Hause der IHK Saarland. Schließlich eröffnete ihr die Teilnahme am IHK-Zertifikatsprogramm eine Anschlussbeschäftigung in ihrem Praktikumsbetrieb, dem Telemarketingunternehmen ServicePlanet GmbH, in Saarbrücken. Diese positive Bewertung, darin waren Joachim Molz (CCA), Pauline Schlosser (Greta Lorraine) sowie Jürgen Tilk (IHK Saarland) einig, könne uneingeschränkt für das Gesamtprojekt gelten.Eine Fortsetzung und Ausweitung der Aktivitäten rund um die grenzüberschreitende Weiterbildung mit IHK-Zertifikat ist noch für das laufende Jahr geplant.

Wir sind dabei

Facebook

Was unsere Kunden sagen

  • Ich bin absolut zufrieden und würde jederzeit wieder eine Veranstaltung besuchen.

    Torena Stein
  • Eine sehr schöne und gelungene Veranstaltung!

    Cornelia Paris
  • Eine sehr professionelle und interessante Veranstaltung! Der Besuch lohnt sich auf jeden Fall!

    Victoria Plate
  • Danke für die gute und professionelle Unterstützung

    Matthias Lorson
© Realisierung der Webseite:  Site Point GmbH   Webdesign Saarland